Das Rathaus, Wernigerode / Harz

1420 wurde das Gebäude durch Graf Heinrich, im eingeschossigen Massivbau, als gräfliches Spelhus (Spielhaus) errichtet. 1427 schenkte er der Stadt Wernigerode das Gebäude. Die Stadt nutzte es als Spelhus. Außerdem war es Handels- und Gerichtsort. 1494 bis 1498 erhielt das Gebäude seinen markanten Fachwerkbau mit den schlanken Erkern. Das Fachwerk des oberen Geschosses ragt 50 Zentimeter über dem massiven Untergeschoss. Die Wernigeröder nutzten den großen Saal für Rechtspflege, Beratung, Festlichkeiten, Theater und Hochzeiten. 1494 bis 1498 erfolgte die Fachwerkaufstockung mit den beiden Türmen am Giebel. 1584 bekam das Gebäude seinen Bürgermeistererker im Renaissance.
12 x 13 x 20 cm

€ 25,00